Karmette in der Stadtpfarrkirche St. Dionysius

Besonderer Gottesdienst am 30.03.2021 um 19.00 Uhr in St. Dionysius

cross-3989557_1920 (c) pixabay
Datum:
Mo. 8. März 2021
Von:
David Grüntjens

Die Karmetten sind in der Tradition der Kirche die Gebetszeiten, die am frühen Morgen der Kar-Tage (Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag) gefeiert werden und das Geheimnis um Verrat, Auslieferung und Tod Jesu zum Inhalt haben. In der heutigen Zeit sind die Karmetten nach vorne „gerutscht“ und finden ihren Platz auch an anderen Tagen der Karwoche, zudem werden sie oftmals auch am späten Abend gefeiert.

Viele Psalmen, aber auch prophetische Bücher der Bibel, wie etwa das Buch Jeremia, meditieren das Leiden des Messias und machen es auf eindrückliche Weise auch für uns heute verständlich. Im Vordergrund der Karmette steht das biblische Wort, das Klagen und das Verstehen-Wollen von Leid und Tod. Die Liturgie ist sehr schlicht und streng gehalten und gerade dadurch sehr eindrucksvoll: Zeit zum Hören des Wortes Gottes und zum Nachdenken über das Gehörte, bilden den Kern dieser Feier. Den musikalischen Rahmen bilden Psalmvertonungen und Motteten, die ausdrücklich für diese Feiern komponiert wurden.

In unserer Stadtpfarrkirche St. Dionysius feiern wir die Karmette am Dienstag der Karwoche, dem 30.03.2021 um 19.00 Uhr. Die musikalische Gestaltung liegt bei KMD Andreas Cavelius und Mitgliedern des Vokalensembles St. Dionysius. Zur Mitfeier dieses besonderen Gottesdienstes zur Vorbereitung auf die Drei österlichen Tage von Leiden, Tod und Auferstehung des Herrn, laden wir herzlich ein.