Liebfrauenkirche

20190919_110159 (c) Von © Sir Gawain / Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16447795

Die Liebfrauenkirche im Krefelder Nordbezirk wurde von 1854 bin 1860 im neugotischen Stil durch den Kölner Dombaumeister Vincenz Statz erbaut.

Das Glockengeläut wurde 1876 in Metz von Francois Goussel gegossen und gehört zu den bedeutendsten Geläuten im Rheinland.

Besonders bemerkenswert sind das Altarkreuz aus dem 15. Jahrhundert und die Madonna mit Kind aus dem 16. Jahrhundert. Die Chorfenster stammen vom Glaskünstler Jupp Strater. In den vergangenen Jahren wurde die Liebfrauenkirche umfangreich renoviert und präsentiert sich heute als strahlend-heller Raum in beeindruckenden Ausmaßen.

Bilder

8 Bilder