Messdienergemeinschaft

Ministrantinnen (c) Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

Messdienerin oder Messdiener in unserer Pfarrei Papst Johannes XXIII. zu sein, das bedeutet mehr, als nur im Gottesdienst eine wichtige Aufgabe zu übernehmen. Zu den Messdienern zu gehören bedeutet, Teil einer lebendigen Gemeinschaft zu sein, die gemeinsam immer wieder etwas unternimmt und sich gegenseitig unterstützt.

Jeden ersten Samstag im Monat verbringt die Messdienergemeinschaft einen Messdienertag zusammen, an dem ganz verschiedene Ausflüge oder Aktionen stattfinden.

Messdienerinnen und Messdiener können so verschiedene Kompetenzen im Rahmen ihrer Tätigkeit erwerben oder vertiefen, neben den sozialen Kompetenzen durch das Miteinander in einer Gruppe, in der aufeinander geachtet und Rücksicht genommen werden muss, um gemeinsam zu Gelingen eines Gottesdienstes oder eines Ausflugs beizutragen, lernen Messdienerinnen und Messdiener auch, frei vor einer großen Gruppe Menschen zu stehen und ihre Aufgaben wahrzunehmen, Verantwortung zu übernehmen und zuverlässig zu sein.

Jeder, der Interesse hat Messdienerin oder Messdiener zu werden, ist nach der Erstkommunion herzlich eingeladen sich anzumelden und Teil dieser lebendigen Gemeinschaft in unserer Pfarrei zu werden.

Für nähere Informationen melden Sie sich gerne im zentralen Pfarrbüro oder bei Kaplan Rokitta.